Familiencamp Tanz in den Mai 27.04-01.05.2019

Vom 27.04-01.05.2019 tanzen wir wieder in den 1. Mai mit Musik, Workshops, Vorträgen und vielen lieben Menschen jeden Alters.

Diesmal haben wir einen wilden Platz bei der Wildnisschule Waldschrat.

Blattwerk koordiniert und organisiert für Euch handgemachte Musik, Workshops (Feuerpois, Baumklettern mit Seilklettertechnik, Klangmeditationen, Storytelling Kreise, Trommeln, Kreativangebote, Yoga, Wildpflanzenküche, Zirkus, Bogenschießen usw.), Feuerküche und Gesprächskreisen rund um natürliche und freie Bildung. Seminareinheiten zu alternativen Bildungsmöglichkeiten (Demokratische Schulen, Montessori, Naturbildung usw.) sowie unschooling/ Freilernen runden das Camp ab.

Weitere Informationen und Anmeldung.

Hier der Film zum Camp in 2018


Ausbildung Prozessorientierte Naturtherapie Einstieg jederzeit 2019

Berufsbegleitende Weiterbildung Prozessorientierte Naturtherapie

Aus den Einzelseminaren suchen Sie sich 12 Module aus und besuchen diese zu den angebotenen Terminen innerhalb von drei Jahren.

Der Einstieg in die Ausbildung ist ganzjährig und mit jedem Seminarthema möglich. Alle Themen greifen ineinander und verbinden sich lebhaft im Laufe der Ausbildung.

Unsere 15 Module im Kurzüberblick:

Der inneren Wildnis begegnen und Masken gestalten

Kreisläufe: Schöpfung, Wachsen, Initiation und Reife

Tiere und andere Wesen in der Familienarbeit

Naturspiegel und Ritualarbeit

Pflanzen und Bäume als Symbol und Heilmittel

Landart und Naturskulptur in der Therapie

Kunst und Natur in der naturtherapeutischen Arbeit

Naturmeditation, Waldbaden und Naturbewegung

Das Wesen der Farbe -Naturfarbenwerkstatt

Landschaftsreise: Die Erde, die Höhle und die Geborgenheit

Landschaftsreise: Bach, Fluss und See

Tanz, Klang und Musik in der naturtherapeutischen Arbeit

Der Baum im künstlerischen Prozess

Die Elemente in der Therapie

Holz und Feuer Leben und Tod

Informationen und Anmeldung


Weiterbildung Wildpflanzen, Heilkräuter und Bäume im Jahreskreis

Essbares und heilsames Blattwerk – Wildpflanzen und Bäume im Jahreskreis

Die einzelnen Themen passen sich den Jahreszeiten, dem Angebot der Natur und den Bedürfnissen der Gruppe an. Der Schwerpunkt liegt im Erleben der Pflanzen in „freier Wildbahn“ und in der praktischen Erfahrung. Wir werden viele Streifzüge unternehmen, mit allen Sinnen entdecken und Pflanzen sammeln und verarbeiten. Die Fortbildung bietet die Möglichkeit ein solides Pflanzenwissen aufzubauen, vorhandenes Wissen zu erweitern und zu vertiefen, “alte Bekannte” neu zu entdecken und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
Botanische Grundkenntnisse
– Pflanzen und Bäume im Jahresverlauf beobachten und kennenlernen
– Wildpflanzen sicher bestimmen
– die großen Pflanzenfamilien
• Wildkräuterküche
– „Knabbern und Kosten auf Schritt und Tritt“
– Kochen mit Wildkräutern
– Konservieren: Kräutersalze, – öle,- essig,etc.
• Hausapotheke anlegen
– Verarbeitung der Pflanzen und Bäume im Jahresverlauf
– Herstellung von Salben,Tinkturen, Kräutertee etc.
• Pflanzenheilkunde
– Grundlagen
– Anwendungsgebiete
– Verwendungsmöglichkeiten
– Bachblüten und Pflanzenwesen
• Kräuterwerkstatt
– Herstellung von Naturkosmetik
– z.B. Cremes, einfachen Salben, Zahnpflege, Duftölen etc.
• Permakultur – Handlungsfähigkeit und Nachhaltige Ideen
– Impulse, wie wir die Dinge im Garten und darüber hinaus selber in die Hand nehmen
– wilde Lebensräume im Garten oder Balkon schaffen,
– Wildpflanzen und Bäume als Nachbarn einladen
– Fuchsbandwurm, Unkraut, Zecken, Umweltbelastung, invasive Pflanzen, Migrantenpflanzen
• Naturmeditationen
– intuitive, spielerische Begegnung mit Pflanzen und Bäumen, den eigenen Zugang zu den Pflanzen finden
– Zeit in der Natur zu sich zu kommen
• Erfahrungsaustausch

Hier finden Sie alle Informationen!


Blattwerk Ausbildung Ganzheitliche Naturpädagogik

Seit 2010 Ihre individuelle, berufsbegleitende Weiterbildung Ganzheitliche Naturpädagogik in Berlin / Brandenburg.

Bei Blattwerk Naturpädagogik Berlin können Sie lernen, was Sie wirklich interessiert!

Sie wählen aus 19 Themenschwerpunkten zwölf Module aus, die sie gerne belegen möchten und haben drei Jahre Zeit sie terminlich zu legen, wie es in Ihr Leben passt. Der Einstieg in die Ausbildung ist ganzjährig möglich.

Nach dem Besuch der 12 Module erhalten Sie das Zertifikat „Ganzheitliche/r Naturpädagoge/in“.

Hier unsere 19 Ausbildungsmodule auf einen Blick:

Die vier Elemente

Steine, Evolution und Schöpfungungsgeschichten

Vom Wunder des Lebens Sexualität als Schöpfungsakt

Bewegungs- und Geländespiele

Klänge und Gesänge in und mit der Natur

Mobile Seilspielplätze im Wald

Kunst und Natur in der therapeutischen Arbeit

Essbare Wildpflanzen Frühling

Die Bienen- ein Spiegel unserer Landschaft

Einheimische Tiere, Krafttiere und Gefährten

Wildpflanzen- und Kräuterwerkstatt

Waldbaden, Naturmeditation und sinnliche Erfahrungen

LandArt/ NaturArt Natur und Kunst

Wildes Lager Wildes Feuer Draußen zu Hause ?

Essbare Pflanzen im Herbst

Vom Wesen der Bäume

Storytelling Die Kunst Geschichten zu Erzählen

Tod – Vom natürlichen Umgang mit dem Sterben

Jahreskreis und kosmische Erziehung bei Maria Montessori

Die ausführlichen Seminarbeschreibungen finden Sie unter Termine.

Fragen und Anmeldung


Seminar Naturtherapie: Der inneren Wildnis begegnen und Masken gestalten

Weiterbildung Prozessorientierte Naturtherapie

Veranstaltungstermin: 12./13.01.2019 von 10 – 18 Uhr

In diesem Seminar der Weiterbildung Naturtherapie beschäftigen wir uns mit inneren Aspekten und äußeren Eindrücken. Die Masken entstehen aus Eindrücken von einheimischen, exotischen oder/und phantastischen Tieren, Naturwesen und -aspekten im Gestaltungsprozess.

In ganz unterschiedlicher Weise werden wir uns – uns selbst und den Masken annähern. Material, thematische und imaginative Impulse, Emotionen und Resonanzen lassen, wie von selbst, persönliche Aspekte in der Maske sichtbar werden.

Eine besonders kraftvolle Erfahrung bietet die Begegnung mit der/dem individuellen inneren „wilden Frau/wilden Mann“. Hier lassen sich die Naturkräfte intensiv im eigenen Prozess wahrnehmen. Die Masken bieten innerhalb des Naturraums eine spezielle und im Prinzip wörtliche Übertragung der „Prozessorientierten Naturtherapie“, da in der Begegnung mit der inneren Natur eine (spielerische, theatrale)) Auseinandersetzung mit der äußeren Natur und deren Wirkung stattfindet.

In der therapeutischen Umsetzung kann das bedeuten, dass z.B.: Masken in Form von Waldgeistern, Feenwesen, Wurzelzwergen, Pflanzenwächtern, Tieren, u.a. spielerisch Eingang in die Therapie finden und Funktionen oder Aspekte der jeweiligen Person übernehmen. Aspekte, die vielleicht noch nicht gelebt werden können oder wollen.

Über den Maskenbau mit min. 2 verschiedenen Materialien bekommt die Gestaltung eine neue Dimension, da Objekt und Träger zusammengehören. Über diese ganz besondere Perspektive sammeln wir neue Erfahrungen. Eine neue Möglichkeit der therapeutischen Perspektivwechsel eröffnet sich.

Wir hoffen auf ein spielerisch wildes Vergnügen und eine bunte Maskerade.

Die Kosten für das Seminar betragen 190,- € inklusive Teilnahmebescheinigung und Handout.

Anmeldung